Richtig Grillen






Immer wieder werden wir gefragt, ob man den Unterschied zwischen der Zubereitung auf einem Holzkohle- oder Gasgrill schmecken kann. Nach langjähriger Erfahrung (auch in Selbstversuchen) können wir sagen: man schmeckt den Unterschied nicht!
Der Unterschied zwischen „guten“ Holzkohle- und „guten“ Gasgrills besteht eher in der Handhabung und ist nach unserer Erfahrung keine kulinarische sondern letztlich eine Stilfrage.
Der Gasgrill ist einfach und stressfrei in der Handhabung, der Holzkohlegrill beschert das etwas archaischere Erlebnis des offenen Feuers!

Für die Wahl des Grills entscheidend ist also weniger die Frage ob Holzkohle- oder Gasgrill, sondern vielmehr die Konstruktion Ihres zukünftigen Grills. Für die besten kulinarischen Ergebnisse sollte er auf jeden Fall folgende Eigenschaften mitbringen:

Da Ihr Grillgut gar sein sollte, bevor es trocken wird, sollte die Hitze regulierbar sein in einem geschlossenen System. (Er sollte also einen Deckel haben.)
Und damit Sie Ihr Grillgut nicht unter einer Rauchwolke suchen müssen, sollte Ihr Grill gewährleisten, dass es nicht zu unerwünschtem Fettbrand kommt. Er sollte also die Möglichkeit des indirekten Grillens bieten, bei dem das Grillgut nicht direkt über der Hitzequelle liegt!

Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!
07121 334232